Dankessprüche

Die Menschen, denen wir eine Stütze sind,
geben uns Halt im Leben.
Verfasser: Marie von Ebner-Eschenbach (1830 – 1916)

Wie fruchtbar ist der kleinste Kreis, wenn man ihn wohl
zu pflegen weiss.
Verfasser: Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832)

Sich am Getanen freuen
Wer freudig etwas tut und sich des Getanen freut, ist glücklich.
Verfasser: Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832)

Verschwende deine Zeit mit allerlei Fragen
aber nicht die um danke zu sagen.
Verfasser: Ute Nathow (sprüche-zum-verschenken.de)

Der Lohn einer guten Tag liegt darin, dass man sie vollbracht hat.
Verfasser:(Seneca 4-65 n.Chr.)

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert.
Verfasser: Seneca (4-65 n.Chr.)

Danke für jede Gabe –
So wird dir jede zum Segen!
Verfasser: Johann Kaspar Lavater (1741 – 1801)

Bewahre von Dankbarkeit besteht darin, dass ich für alles,
was ich Gutes empfangen habe, Gutes tue.
Verfasser: Albert Schweitzer (1875 – 1965)

Da wird es hell in unseren Leben,
wo man für das Kleinste danken lernt.
Verfasser: Friedrich von Bodelschwingh (1831 – 1910)

Danke: Du ahnst gar nicht, wie sehr du mir geholfen hast.
Ich weiß wohl, dass man dem das Mögliche nicht dankt, von dem man das Unmögliche gefordert hat.
Verfasser: Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832)

Ein Tröpflein Liebe ist mehr wert, als ein ganzer Sack voll Gold.
Verfasser: Friedrich von Bodelschwingh (1831 – 1910)

Verschiebe die Dankbarkeit nie.
Verfasser: Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 – 1805)

Dank ist keine Erniedrigung, sondern ein Zeichen hellen Verstandes.
Verfasser: Jeremias Gotthelf (1797 – 1854)

Gewöhne dich, da stets der Tod dir dräut,
dankbar zu nehmen, was das Leben beut.
Verfasser: Friedrich von Bodenstedt (1819 – 1892)

Jemandem große Verbindlichkeiten schuldig zu sein, hat nichts Unangenehmes; denn die Dankbarkeit ist eine süße Pflicht.
Verfasser: Franz Grillparzer (1791 – 1872)

So wilde Freude nimmt ein wildes Ende!
Verfasser: William Shakespeare (1564 – 1616)

Dankbare Menschen sind wie fruchtbare Felder;
sie geben das Empfangene zehnfach zurück.
Verfasser: August Friedrich Ferdinand von Kotzebue (1761 – 1819)

Strebe danach, dass alles, was du sagst, von Herzen kommt.
Verfasser: Vinzenz von Paul (1581 – 1660)

Dankbarkeit ist das Gedächtnis des Herzens.
Verfasser: Jean-Baptiste Massillon (1663 – 1742)

Es ist besser, einen Tropfen Licht zu geben oder zu empfangen als einen Ozean voller Dunkelheit.
Verfasser: Joseph Joubert (1754 – 1824)

Das Edelste an der Liebe ist das Vertrauen zueinander.
Verfasser: Julius Waldemar Grosse (1828 – 1902)

Lasst uns dankbar sein gegenüber Leuten, die uns glücklich machen. Sie sind die liebenswerten Gärtner, die unsere Seele zum Blühen bringen.
Verfasser: Marcel Proust (1871 – 1922)

Jemandem große Verbindlichkeiten schuldig zu sein, hat nichts Unangenehmes; denn die Dankbarkeit ist eine süße Pflicht.
Verfasser: Franz Grillparzer (1791 – 1872)

Es ist ein lobenswerter Brauch: Wer was Gutes bekommt, der bedankt sich auch.
Verfasser: Wilhelm Busch (1832 – 1908)

Wäre das Wort „Danke“ das einzige Gebet, das Du je sprichst, so würde es genügen.
Verfasser: Meister Eckhart (1260 – 1328)

Keine Schuld ist dringender, als die, Dank zu sagen.
Verfasser: Cicero (106-43 v. Chr.)

Such nicht immer, was dir fehle,
Demut fülle deine Seele,
Dank erfülle dein Gemüt.
Alle Blumen, alle Blümchen
und darunter selbst ein Rühmchen,
haben auch für dich geblüht!
Verfasser: Theodor Fontane (1819-1898)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>